Bücher- und Autorensuche:
Warenkorb

Endlich schmerzfrei!

Sie sind Warnsignal des Körpers, und man kann sie oft mit recht einfachen Mitteln selbst behandeln: Fußschmerzen. Der Leiter der Fuß-Schule München, Thomas Rogall, hat in seinem neuen praktischen Ratgeber „Was tun bei schmerzenden Füßen” einfache Übungen zusammengestellt, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen. Dazu gibt er Tipps zur Prävention, zum Schuhkauf, zu Einlagen und Bandagen, zum Barfußlaufen u.v.m.

 

 

Eine spirituelle Sinnsuche voller Situationskomik!

Als sie in einer Lebenskrise nicht mehr weiter weiß, begibt Gaby von Thun sich auf Sinnsuche. Sie lässt sich auf alles ein, auch auf die absurdesten Abenteuer – und findet schließlich sich selbst.

„Erleuchtung verzweifelt gesucht” ist ein charmantes und humorvolles Plädoyer dafür, nicht alles bling zu glauben und öfter mal seinem Gefühl zu vertrauen.

 

 

 

„Die Übung der Kunst des achtsamen Zusammenlebens hilft uns (...). So können wir sehen und akzeptieren, dass es sowohl in uns als auch im Anderen ebenso Blumen wie auch Kompost gibt. Unsere Aufgabe ist es, die Blumen der Anderen zu wässern und nicht, ihnen noch mehr Abfall aufzubürden.”
Thich Nhat Hanh

Sister Chan Khong, buddhistische Nonne und langjährige Weggefährtin von Thich Nhat Hanh zeigt in „Die Blumen des Anderen wässern”, wie man Beziehungen heilt und achtsam kommuniziert. Das in Plum Village entwickelte Konzept des Neubeginns hilft nicht nur Paaren. sondern funktioniert auch für Eltern, Freunde, Geschwister oder Arbeitskollegen und führt zu einem besseren Verständnis und mehr Harmonie.

Wann waren Sie das letzte Mal so richtig entspannt?

Zwischen Kind, Haushalt und Job bleibt oft kaum Zeit, um kurz durchzuatmen. Das kennt Ellen Heidböhmer, Mutter von vier Kindern, nur zu gut. Aber sie weiß auch, wie man sich kleine Auszeiten nehmen kann und hat in „Time-Out für Mama” alltagstaugliche Übungen und Entspannungstechniken zusammengestellt, die in wenigen Minuten zu mehr Ruhe und Wohlbefinden verhelfen. Dazu gibt die Autorin allen Mamas den Rat: nicht immer den Erwartungen des Umfelds entsprechen, sondern auch mal ein bisschen an sich denken. 

Wer kennt nicht das weltberühmte Klavierstück „Für Elise” von Ludwig van Beethoven? Wie die Melodie fühlt sich auch die Elise-Energie sanft und doch kraftvoll an.

„Alpenschamanin” und Bestsellerautorin Monika Herz beschreibt in ihrem neuen Buch, wie sie auf die Elise-Energie gestoßen ist, wie sie sich anfühlt und wie wir sie anwenden können, um unsere Vitalkraft zu erhöhen und die Selbstheilung zu unterstützen.

Entdecken Sie mit der Elise-Energie die Kraftquelle für eine neue Zeit!

 

 

 

Luisa Francia beleuchtet in ihrem neuen Buch „Wer nicht alt werden will, muss vorher sterben” Alter und Sterben aus ihrer Sicht als Tochter, die ihre alte Mutter pflegt und bis zum Tod begleitet. Offen, schonungslos ehrlich und fernab der heilen Welt der Werbeprospekte beschreibt sie, wie kräftezehrend die Pflege Angehöriger ist, wie die Pflegesituation in Heimen aussieht und welche Konsequenzen sie für sich daraus gezogen hat.

Ihr Buch ist aber nicht nur ein ehrlicher Rückblick: Die Bestsellerautorin gibt Mut machende Anregungen für das Alter und die Vorbereitung auf den eigenen Tod. Denn nur wer sich mit diesem Thema früh genug auseinandersetzt und sich vorbereitet, wird am Ende gut gehen können.

„Ich komme aus Surinam, Mama. Da wartet jede Nacht ein Regenwald mit vielen Tieren und Menschen in allen Farben auf mich!”

Gehen Sie an der Seite von Marianne Sägebrecht auf Entdeckungsreise nach Surinam und tauchen Sie ein in das Sehnsuchtsland der beliebten Schauspielerin.

Sie verzaubert uns mit „Auf dem Weg nach Surinam” mit Philosophischem, schenkt uns Erkenntnisse aus der Urwaldmedizin sowie wohltuende und köstliche Rezepte aus ihrem bayerisch-surinamischen Zauberkessel.