Bücher- und Autorensuche:
Warenkorb

Unsere Neuerscheinungen

Die Verwandlung des SchmetterlingsHerr Faustini bleibt zu HauseRatte und BärenfräuleinSuche Mann zum RenovierenWas tun bei schmerzenden Füßen?SchilddrüsenknotenDie VerschwundeneDie Schilddrüsen-Massage

So optimieren Sie Ihre DNA!

Bestsellerautor Deepak Chopra und Neurowissenschaftler Rudolph E. Tanzi zeigen in „Super-Gene”, wie unser Lebensstil unsere Gene beeinflussen kann – und zwar in Echtzeit! Mit Methoden wie Yoga und Meditation können wir positive genetische Mutationen auslösen, die zu einem längeren, gesünderen Leben führen. Auch die Veranlagung für Krankheiten können wir neu programmieren.
Nutzen Sie die neuesten revolutionären Erkenntnisse aus der Genforschung! Mit Step-by-Step-Anleitungen, Beispielen und Übungen.

Coverabbildung Ess-Medizin

Das Leben besteht aus zwei Teilen. Die Vergangenheit – ein Traum. Die Zukunft – ein Wunsch.

Am Weihnachtsabend 1955 kreuzen sich die Wege von Laura und Younis. Aus dem tristen Wien der Nachkriegszeit folgt Laura Younis in seine Heimat Bagdad. Die Welt des Orients mit seinen Farben, Düften und Klängen zieht sie in ihren Bann. Doch was wie im Märchen begann, entwickelt sich bald zu einem fast ausweglosen Drama ...

Susanne Ayoub ließ sich für ihren Roman „Der Edelsteingarten von der bewegenden Lebens- und Liebesgeschichte ihrer Eltern inspirieren und verwebt sie mit den politischen Geschehnissen im Irak der 60er Jahre.  

„Einen Blick hinter die Kulissen liefert dieses Buch. Pleiten, Pech, Pannen und große (Glücks-)Momente im Leben einer Auslandskorrespondentin. Aber vor allem möchte ich zum Nachdenken anregen: Was macht guten Journalismus aus? Wie hat er sich entwickelt? Wohin wollen wir noch und wohin nicht?”

Susanne Glass geriet bei Reportagen oft buchstäblich zwischen die Fronten. Manchmal kam sie bei ihren Begegnungen mit den Opfern fast an ihre Belastungsgrenze. In ihrer Rückschau spiegeln sich die Umbrüche, die das Europa von heute charakterisieren, bis hin zur aktuellen dramatischen Situation der Flüchtlinge. Zugleich zeigt „Grenzerfahrung” auch die Hintergründe journalistischer Arbeit und wie sie sich verändert hat.