Über die Autorin / über den Autor


Irmtraut Wäger wurde 1919 auf einem ostpreußischen Rittergut geboren, das die Familie 1932 in der Wirtschaftskrise verlor. Frühe Eheschließung, Scheidung, zunächst Flucht nach Peenemünde, 1945 erneute Flucht weiter nach Westen. Dort Akkordarbeit, um sich und ihre zwei Söhne zu ernähren. 1975 erste Reise nach Indien, danach erste Spendensammlung für tibetische Flüchtlinge. 1983 übernahm sie den Vorsitz der Deutschen Tibethilfe, 1986 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz am Bande. Irmtraut Wäger verstarb am 3. Oktober 2014 in München.
Zurück zur Liste