Über die Autorin / über den Autor


Gustav Meyrink wurde 1868 als Sohn des württembergischen Ministers Carl Freiherr von Varnbüler und der Münchner Hofschauspielerin Maria Meyer in Wien geboren. Er war Mitarbeiter der Wiener Zeitschrift "Lieber Augustin" und des "Simplicissimus", Feuilletonist und Lustspielautor. 1915 begründete er seinen literarischen Ruhm mit dem Roman "Der Golem", als Buch und Film einer der größten Erfolge dieses Jahrhunderts, dem weitere dem Okkulten zugewandte Werke folgten. Gustav Meyrink starb am 4. Dezember 1932 in Starnberg.

Zurück zur Liste